Der Kelb tal-Fenek Dokumente Jagd Bilder Links Kontakt Über uns



Home

Kelb tal-Fenek
  - Rassebeschreibung
  - Ursprungsland
  - In aller Welt
  - Haltung
 
- Literatur
 
- FAQ
 
- Verwandte Rassen

Dokumente

Jagd

Bilder

Links

Kontakt

Über uns

 

 

Der Kelb tal-Fenek in aller Welt

Der Kelb tal-Fenek wurde in den frühen 60er Jahren von den Briten 'entdeckt’, die ihn ins Vereinigte Königreich exportierten. Seitdem ist diese Rasse weltweit exportiert worden und ist jetzt u.a. zu finden in Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Israel, Italien, Japan, Kanada, Litauen, den Niederlanden, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Polen, Russland, der Slowakei, Slowenien, Südafrika, Schweden, der Schweiz, Thailand, Tschechien, Ungarn und den USA.

Die endgültige Anerkennung durch den britischen Kennel Club erfolgte 1974 unter dem Namen ‘Pharaoh Hound’, die Fédéracion Cynologique Internationale (FCI) übernahm den in Grossbritannien erarbeiteten Rassestandard im Jahre 1977.

Obwohl die FCI den Kelb tal-Fenek der Gruppe 5 (Spitze und Hunde vom Urtyp) zuordnet, wird die Rasse in den meisten Ländern von den Fachverbänden für Windhunde betreut und kann an Coursings und Amateur-Bahnrennen für Windhunde teilnehmen.

Jan Scotland