Der Kelb tal-Fenek Dokumente Jagd Bilder Links Kontakt Über uns



Home

Kelb tal-Fenek
  - Rassebeschreibung
  - Ursprungsland
  - In aller Welt
  - Haltung
 
- Literatur
 
- FAQ
 
- Verwandte Rassen

Dokumente

Jagd

Bilder

Links

Kontakt

Über uns

 

 

Die Haltung des Kelb tal-Fenek

Das Wichtigste vorab: Wir möchten den Besucher unserer Seiten nicht davon überzeugen, sich einen Kelb tal-Fenek als Hausgenossen anzuschaffen. Im Gegenteil: Wir bitten Sie, ernsthaft das ganze Für und Wider der Anschaffung eines solchen Hundes abzuwägen, bevor Sie sich wirklich für diese Rasse entscheiden oder aber eine andere Wahl treffen - oder sogar ganz auf die  Haltung eines Hundes verzichten.

Denn Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass der Kelb tal-Fenek, wie auch andere Windhunde bzw. windhund-verwandte Rassen, ein eher anspruchsvoller Hund ist. Der Jagdtrieb des Kelb tal-Fenek ist sehr stark. Der Besitzer sollte darauf vorbereitet sein, dass sein Hund sich durchaus einmal weit entfernen kann. Ein sicheres Freilaufgelände weit ab verkehrsreicher Strassen sowie frühe Gehorsamsübungen sind Mittel, die das Leben sehr erleichtern können.

Der Kelb tal-Fenek ist nicht unbedingt ein Hund für phlegmatische Zeitgenossen. Als Haushund fordert er viel Zuwendung und Aufmerksamkeit und liebt die Gesellschaft - ob nun von Menschen oder anderen Hunden. Der Kelb tal-Fenek ist kein Hund für Menschen, die wenig Zeit zur Verfügung haben.

Er benötigt viel Bewegung, und selbst ein grosser, eingezäunter Garten enthebt nicht von der Verpflichtung, den Hund so oft wie möglich auf ausgedehnte Spaziergänge mitzunehmen und ihm leinenlosen Freilauf zu ermöglichen.

Der Kelb tal-Fenek ist sehr intelligent. Obwohl er wie alle windhundähnlichen Hunde seinen eigenen Kopf hat und eher schwierig zu trainieren ist, gibt es zahlreiche Rassevertreter, die erfolgreich die Begleithundprüfung abgelegt haben. Sein selbständiges Wesen macht es nötig, die Erziehung zwar liebevoll, jedoch mit der notwendigen Konsequenz anzugehen und dem Hund seine Position in seinem menschlichen 'Rudel' von Anfang an zu verdeutlichen. Bei der Ausbildung, etwa zum verkehrssicheren Begleithund, sollte aber immer mit der positiven Bestärkung erwünschten Verhaltens gearbeitet werden; mit Korrekturen und Strafen erreicht man beim Kelb tal-Fenek wenig.

Positiv ist anzumerken, dass der Kelb tal-Fenek ein liebevoller Begleiter ist. Er ist mittelgross und daher nicht allzu schwer zu führen. Er ist verspielt, sehr neugierig und lebhaft. Er ist zärtlich, möchte Aufmerksamkeit und liebt seinen Besitzer innig. Der Kelb tal-Fenek ist sehr kinderfreundlich, was vielleicht seine Ursache darin hat, dass es auf den maltesischen Farmen fast ausnahmslos die Kinder sind, die sich tagsüber mit den Hunden beschäftigen und Verantwortung für ihre Fütterung und Pflege übernehmen.

Das kurze Fell des Kelb tal-Fenek benötigt keine intensive Pflege - regelmässiges Bürsten genügt. Er haart nicht übermässig, so dass er in der Wohnung nicht allzu viele Haare hinterlässt. Durch sein kurzes Fell entwickelt er kaum Hundegeruch. Wenn er einen komfortablen Lagerplatz für sich beanspruchen kann, wird er lange und zufrieden schlafen, nachdem er sich ausgiebig bewegt hat.

Wenn Sie ernsthaft an einem Kelb tal-Fenek als Haushund interessiert sind, empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ausstellungen oder Coursings besuchen, um den Kontakt zu Besitzern der Rasse aufzunehmen und sich von ihnen beraten zu lassen.

Peter Gatt